Drucken

Seit dem 16. März 1979 besteht die «Stiftung für Psychotherapie und Psychoanalyse» mit Sitz in Zürich (Ausstellungsstrasse 25, 8005 Zürich). Sie ist eine gemeinnützige Stiftung und untersteht der Aufsicht der Bildungsdirektion des Kantons Zürich.

Die Stiftung wurde von Psychoanalytikerinnen und Psychoanalytikern gegründet, welche die gesellschaftlichen Bedingungen und Konsequenzen ihrer Tätigkeit als integrierenden Bestandteil ihrer Arbeit betrachten.

Als Tiefenpsychologie interessiert sich die Psychoanalyse für das individuelle, jedoch immer auch gesellschaftlich geprägte Unbewusste des Menschen. Unbewusste Vorgänge bestimmen wesentlich die Wahrnehmung, die Interpretation und den Umgang des Individuums mit sich selbst und seiner Umwelt.